1. Gegenstand des Unternehmens

Gegenstand des Unternehmens ist die Vermarkung von Werbeflächen aller Art im Internet sowohl auf Basis eines monatlichen Abos als auch fixer Produkte. Die angebotenen Dienstleistungen gelten für eine rein virtuelle Durchführung auf den durch das Unternehmen betriebenen Online Plattformen. Die Erfüllung erteilter und angenommener Aufträge wird von dem Unternehmen im Namen und auf eigene Rechnung im Auftrag des jeweiligen Werbekunden (nachfolgend „Nutzer“ genannt) durchgeführt.

Wir weisen darauf hin, dass das Unternehmen in keinerlei sonstigen geschäftlichen Beziehungen mit den Nutzern steht.

2. Geltungsbereich

 Für alle mit dem Unternehmen abzuschließenden/abgeschlossenen erstmaligen, laufenden und künftigen Geschäfte gelten ausschließlich die nachfolgenden Bedingungen. Das Unternehmen erkennt von den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Nutzers nicht an. Diese werden selbst dann nicht Vertragsbestandteil, wenn das Unternehmen ihnen nicht ausdrücklich widerspricht. AGB des Nutzers widerspricht das Unternehmen ausdrücklich und bedarf keinen weiteren Wiederspruch. Mit der Erteilung des Auftrages wird die ausschließliche Gültigkeit dieser Geschäftsbedingungen durch den Kunden anerkannt. Änderungen der AGB werden bestehenden Kunden bekannt gegeben und gelten als vereinbart, wenn der Nutzer nicht binnen 14 Tagen schriftlich wiederspricht. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein, so berührt dies die Verbindlichkeit der übrigen Bestimmungen und der unter ihrer Zugrundelegung geschlossenen Verträge nicht.

Diese Geschäftsbedingungen gelten auch für verknüpfte Social Media Plattformen.

3. Vertragsabschluss

3.1. Ein Vertrag zwischen dem Unternehmen und dem Nutzer kommt dann Zustande, wenn der Nutzer über die jeweiligen Online Portale eine Werbeschaltung per Online Formular erstellt und dieses Werbeabonnement mit der Durchführung des Zahlungsauftrages bestätigt (siehe auch Punkt 3.4.) oder durch eine schriftliche Auftragsbestätigung per Brief oder E-Mail seitens des Unternehmens oder durch Erfüllung des Auftrags seitens des Unternehmens. Das Unternehmen hat das Recht, noch nicht bestätigte Aufträge auch ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

3.2. Vom Nutzer mündlich erteilte Aufträge und Auftragsänderungen bereits bestätigter Aufträge werden nur wirksam, wenn sie vom Unternehmen schriftlich bestätigt sind.

3.3. Für die Verträge gelten die im Zeitpunkt des Vertragsabschlusses jeweils gültigen Preislisten des Unternehmens bzw. die Preise der jeweiligen Online Produkte.

3.4. Teil des Vertragsabschlusses ist die Durchführung der Online Abonnement Zahlung sowie der Bezahlung einzelner Produkte mittels durch die vom Unternehmen zur Verfügung gestellten Online Zahlungssysteme. Erst nach dem Bestätigen der Zahlung durch den Nutzer beim jeweiligen online Zahlungssystem wird die vom Nutzer in Auftrag gegebene Werbeschaltung auf den jeweiligen Portalen freigeschalten. Als Online Zahlungssystem wird SEPA – Zahlung (automatischer, monatlicher Bankeinzug) und Kreditkartenzahlung zur Verfügung gestellt. Die Abwicklung der einzelnen Zahlungsprozesse liegt bei dem Unternehmen “microPayment GmbH”. Abweichungen von diesem Zahlungsmodell unterliegen der schriftlichen Zustimmung des Unternehmens. Beendigung bzw. Kündigung eines Vertrages sind wie in Punkt 8 dieser geltenden AGB´s  möglich und zu behandeln.

4. Online-Zahlsystem

Alle Online Zahlungen finden in Zusammenarbeit mit den zertifizierten Unternehmen für Zahlungsabläufe “microPayment GmbH” statt. Das Unternehmen speichert weder die Zahlungsdaten Ihrer Kunden noch hat es Zugriff darauf. Alle Zahlungsabläufe werden durch die “microPayment GmbH” behandelt, durchgeführt und im Falle eines Abonnements monatlich wiederholt.

5. Gewährleistung

5.1. Der Nutzer ist verpflichtet, jeden Eintrag auf der Webseite unverzüglich nach dem Einstellen bzw. Erstellen (noch vor dem Zahlungsabschluss) zu prüfen und etwaige Fehler sofort zu beseitigen. Sollten Fehler nach dem Zahlungsvorgang und der automatischen Veröffentlichung gefunden werden, so hat jeder Nutzer die Möglichkeit, diese auf der für den Nutzer angelegten Mitgliederseite jederzeit zu korrigieren. Sollten Fehler nicht behoben werden, so behält sich das Unternehmen vor, diese auf Kosten des Nutzers eigenständig zu beseitigen.

5.2. Bei fehlerhafter Schaltung der Werbung ist das Unternehmen nach eigener Wahl berechtigt, entweder eine Ersatzschaltung in dem Maße, in dem der Zweck der Schaltung beeinträchtigt wurde, oder eine Nachbesserung vorzunehmen. Sollte eine solche Ersatzschaltung oder Nachbesserung unmöglich, mindestens zweimal fehlgeschlagen sein, oder unzumutbar verzögert werden, steht dem Auftraggeber wahlweise das Recht zur Rückgängigmachung des Vertrages (Wandlung) oder zur Herabsetzung der Vergütung (Minderung) zu.

5.3. Ein Fehler bei der Werbeschaltung im vorgenannten Sinne liegt nicht vor, wenn die beanstandete Darstellung durch die Verwendung einer nicht geeigneten Darstellungs-Soft- oder Hardware (z.B. Browser) oder durch Störungen der Kommunikationsnetze anderer Unternehmen oder durch Rechnerausfall bei Internet-Providern oder Online-Diensten oder durch unvollständige und/oder nicht aktualisierter Angebote auf sogenannten Proxyservern kommerzieller und nicht kommerzieller Provider und Online-Dienste, die außerhalb des Verantwortungs-/Einflussbereiches des Unternehmens liegen, oder durch den Ausfall eines Servers, der nicht länger als 24 Stunden (fortlaufend oder addiert) pro Monat (30 Tage) nach Beginn der vertraglich vereinbarten Schaltung andauert, wegen höherer Gewalt, Streik oder sonstigen Gründen, die nicht von dem Unternehmen zu vertreten sind, hervorgerufen wird.

5.4. Sollten Fehler bei der Ausführung eines Auftrages entstehen, ist der Nutzer nicht berechtigt, die Zahlung eines anderen Auftrages zu verweigern. Eine Aufrechnung ist nur zulässig, wenn der zur Aufrechnung gestellte Anspruch des Nutzers unbestritten oder rechtskräftig ist.

6. Pflichten des Nutzers

6.1. Der Nutzer bestätigt mit der Auftragserteilung, dass er sämtliche erforderlichen Nutzungsrechte der Inhaber von Urheber-, Leistungsschutz- und sonstigen Rechten an den von ihm gestellten Werbeunterlagen und -texten sowie Bildern und Fotos erworben hat und/oder frei darüber verfügen kann.

6.2. Der Nutzer stellt das Unternehmen von allen Kosten und Ansprüchen Dritter frei, die aus der Verletzung urheber-, wettbewerbs-, presse-, strafrechtlicher oder sonstiger rechtlicher Bestimmungen bei dem Unternehmen entstehen können.

6.3. Der Nutzer ist für die rechtzeitige und technisch einwandfreie Anlieferung der Werbemittel verantwortlich. Dies beinhaltet auch den technischen Aufbau der Werbemittel gemäß den in der Auftragsbestätigung angegebenen jeweiligen Spezifikationen. Der Nutzer trägt das Risiko für die Übermittlung des Werbemittels, soweit nicht aus dem Risikobereich des Unternehmens Probleme bei der Übermittlung auftreten.

6.4. Können Werbeaufträge aus Gründen, die im Risikobereich des Nutzers liegen, nicht oder fehlerhaft durchgeführt werden, wird die vereinbarte Werbung dem Nutzer trotzdem in Rechnung gestellt. Trifft dem Unternehmen keinerlei Verschulden an der fehlerhaften oder Nichtausführung, so hat der Nutzer keine Ansprüche gegen das Unternehmen.

6.5. Der Nutzer ist nicht berechtigt, ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung dem Unternehmen Rechte oder Pflichten aus dem Vertrag an Dritte abzutreten oder zu übertragen. Das Unternehmen kann Rechte und Pflichten aus dem Vertrag jederzeit an einen Dritten abtreten oder übertragen. Der Nutzer erteilt dazu ausdrücklich seine Zustimmung.

7. Nutzungsrecht

7.1. Der Nutzer erteilt sein Einverständnis in die Veröffentlichung seines Materials in allen Internetprojekten des Unternehmens. Der Nutzer versichert mit der Zurverfügungstellung des Materials/Fotos keine Rechte Dritter zu verletzen und stellt den Betreiber von allen Ansprüchen Dritter frei, die in diesem Zusammenhang an das Unternehmen gestellt werden könnten.

7.2. Der Nutzer bleibt grundsätzlich Urheber der von ihm eingesandten Materials. Jedoch gestattet er dem Unternehmen unwiderruflich das nicht exklusive, zeitlich unbegrenzte und uneingeschränkte Nutzungsrecht an den eingesandten Material/Fotos. Das heißt, das Unternehmen hat das Recht das eingesandte Material/Fotos in allen vom Unternehmen betriebenen bzw. verwalteten Internetprojekten nach eigenem Ermessen zu verwenden

7.3. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet den Nutzer über die Verwendung seines Materials/Fotos in den Projekten des Unternehmens zu informieren.

8. Rücktrittsrecht

8.1. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, auch nach Vertragsabschluss die Werbeschaltung aus Gründen abzulehnen und/oder einzustellen, die für das Unternehmen eine Vertragsdurchführung unzumutbar machen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn die Werbeschaltung urheber-, wettbewerbs-, presse-, strafrechtliche oder sonstige rechtliche Bestimmungen verletzt. 

8.2. Der Nutzer hat das Recht, über die Gründe der Zurückweisung informiert zu werden. Kann vom Nutzer kein neues, den Anforderungen des Unternehmens entsprechendes Werbematerial zur Verfügung gestellt werden, hat der Nutzer keinen Anspruch auf Rückerstattung bereits geleisteter Zahlungen. Weitergehende Ansprüche des Nutzers sind ausgeschlossen. Sind in einem solchen Fall seitens des Nutzers noch keine Zahlungen erfolgt, so kann das Unternehmen den Ersatz für bereits entstandene Kosten verlangen.

9. Stornierung/Kündigung

9.1. Wir geben unseren Kunden die Möglichkeit über unser “Test-Paket” unser Produkt und Serviceleistungen kostenlos zu testen. Der Eintrag bleibt nach Erscheinen für 30 Tage sichtbar und kann jederzeit geändert oder gelöscht werden. Nach Ablauf dieser “Testphase” hat der Kunde die Möglichkeit ein Abo abzuschließen und seinen Eintrag dadurch wieder sichtbar zu machen. Danach gilt wie in 9.2. beschrieben.

9.2. Die Kündigung einer Werbeschaltung (Werbeabonnement) ist jederzeit vom Nutzer selber online durchführbar. Nach der Kündigung eines Abos bleibt der damit erstellte Eintrag bis Ablauf der Laufzeit bestehen. Danach erfolgt keine automatische Erneuerung der Zahlung und der Eintrag wird nicht mehr öffentlich angezeigt. In der eigenen Übersicht bleibt er aber bestehen (kann jederzeit wieder in Verbindung mit einem neuen Abonnement aktiviert werden) bis dieser unwiderruflich gelöscht wird.  Eine Übersicht ist im Member Bereich vorhanden.

10. Preise

Für die Verträge gelten die im Zeitpunkt des Vertragsabschlusses jeweils gültigen Preislisten des Unternehmens bzw. die einzelnen Produktpreise der online Produkte, sofern einzelvertraglich nichts anderes vereinbart wurde.

Die Preise verstehen sich netto exklusiv der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Diese wird sowohl bei der Bestellung als auch auf den Bestellbestätigungen gesondert ausgewiesen. Bei den Preisen handelt es sich vorrangig um Abonnement Preise für den jeweils ausgewiesenen Zeitraum und Produkt. Eine etwaige Mindestlaufzeit bei einem Produkt wird gesondert angezeigt und ist daher verpflichtend und von den üblich geltenden Storno- bzw. Kündigungsregeln ausgenommen.

Die Laufzeit der jeweiligen Produkte bzw. Abonnements betragen den beim jeweiligen Produkt angeführten Zeitraum und werden, falls vom Nutzer nicht gekündigt, um dieselbe Laufzeit automatisch verlängert.

Preisänderungen für die Durchführung von Werbeschaltungen für vereinbarte und bestätigte Schaltaufträge oder bereits abgeschlossene Abonnements werden wirksam, wenn sie von dem Unternehmen mindestens zwei Monate vor der Einstellung mit neuen Preisen angekündigt werden. In diesem Fall steht dem Nutzer ein Rücktrittsrecht zu, welches innerhalb von fünf Arbeitstagen nach Erhalt der Mitteilung durch Erklärung ausgeübt werden muss.

11. Cookies

Das Unternehmen verwendet auf ihren Plattformen “Cookies”, das sind Textdateien, die beim Besuch der Plattform auf dem Gerät des Benutzers gespeichert und später wieder abgerufen werden können. Diese Cookies ermöglichen ein Wiedererkennen des Benutzers bei einem späteren Besuch. Das Unternehmen verwendet die Cookies, um den Besuch der Plattformen benutzerfreundlicher zu gestalten. Das Unternehmen verwendet Cookies von Drittanbieter, um Daten in zusammengefasster Form mit Analysetools wie Google Analytics, zu erfassen. Dabei handelt es sich sowohl um dauerhafte als auch temporäre Cookies (Sitzungs-Cookies).

12. Haftungsausschuss

Das Unternehmen haftet nicht für die Aktualität, die inhaltliche Richtigkeit sowie für die Vollständigkeit der in ihrem Webangebot durch die Nutzer eingestellten Informationen.

Das Unternehmen hat bei der Veröffentlichung einer Werbeschaltung online durch den Nutzer keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalte der veröffentlichten Daten und Medien sowie die Verlinkung fremder Internetseiten und übernimmt daher keine Haftung bzw. distanziert sich bereits im Vorfeld von illegalen, rassistischen, rechtsradikalen und gegen allgemein geltende Normen verstoßende Inhalte bzw. Inhalte auf verlinkte Seiten. Bei der Kenntnisnahme solcher Inhalte durch das Unternehmen, tritt mit sofortiger Wirkung Punkt 7.1 in Kraft.

Das Unternehmen distanziert sich von allen fremden Inhalten, auch wenn von Seiten des Unternehmens auf diese externen Seiten ein Link gesetzt wurde. Dies gilt für alle auf der Homepage angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Banner und Links führen, sowie für Fremdeinträge in vom Unternehmen eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten.

Das Unternehmen übernimmt keine Haftung bei Verkäufe durch Dritte.

13. Gerichtsstand und Erfüllungsort

Als Erfüllungsort und Gerichtsstand vereinbaren beide Parteien den Sitz des Unternehmens. Das Unternehmen ist allerdings berechtigt, Ansprüche gegen den Nutzer auch an jedem anderen für diesen Nutzer zuständigen Gericht gelten zu machen. Es gilt das österreichische Recht.

10. Verkäufer Rolle

Das Unternehmen gibt seinen Kunden die Möglichkeit, eigene Produkte über die Plattform direkt an Besucher der Webseite anzubieten und zu verkaufen. Die Einrichtung der Produkte erfolgt durch das Unternehmen nach Verfügungstellung der dafür notwendigen Unterlagen und Informationen gegen eine Einrichtungsgebühr und Verkaufsprovision. Die Zahlungsabwicklung mit Besuchern der Plattform erfolgt über das Unternehmen und der Kunde bekommt seine Erlöse aus Verkäufen wöchentlich über das Bezahlsystem PayPal ausbezahlt. Für die Einhaltung, Aushändigung, Ausführung und Durchführung der Bestellungen bzw. Verkäufe ist der Kunde verantwortlich. Das Unternehmen hält sich bei Nichteinhaltung von Lieferungen schadlos. Bei Produktverkäufe  an Besucher der Plattform gelten die jeweiligen AGB des Verkäufers. Der jeweilige Verkäufer ist bei jedem Geschäftsabschluss angeführt. Bestellbestätigungen an Verkäufer und Käufer erfolgen durch das Unternehmen.

11. Verkäufe durch Dritte

Wenn es zu Verkäufe durch Dritte, also Kunden des Unternehmens kommt, so ist der jeweilige Verkäufer (bei jedem Geschäftsabschluss klar erkennbar) für die Durchführung des Geschäftes verantwortlich und haftbar und es gelten dessen AGBs. Das Unternehmen stellt lediglich die Plattform und das Bezahlsystem zur Verfügung und hält sich daher aus Verstössen und/oder Verletzungen gegen die zustande gekommenen Geschäfte klaglos und Übernimmt daher auch keinerlei Haftung.